Heutzutage auf Social Media Marketing zu verzichten, bedeutet zahlreiche Chancen zu verpassen.
Von verpasster Markenbekanntheit bis hin zu entgangenen Verkaufschancen sind die Auswirkungen vielfältig und können langfristige Konsequenzen haben.

Social-Media-Management für KundInnen ist super, wenn man weiß, wie. Dabei ist eine durchdachte Redaktionsplanung der Schlüssel zum Erfolg. Was Du dabei alles beachten musst, erfährst Du hier!

In diesem Blogbeitrag zeige ich Dir 10 Punkte, um Schritt für Schritt eine effektive Social-Media-Strategie zu entwickeln. So begeisterst Du die Zielgruppe Deines Kunden und erreichst langfristige Ziele, die ihr im Voraus zusammen festlegt.

Die sozialen Medien sind Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden.
Ob wir es nun mögen oder nicht, Plattformen wie Facebook, Instagram, TikTok, YouTube und X (ehemals Twitter) beeinflussen unsere Art zu kommunizieren, Informationen zu teilen und Kontakte zu knüpfen. Dennoch halten sich zahlreiche Mythen rund um Social Media hartnäckig. Von vermeintlichen Algorithmus-Geheimnissen, über die Auswahl der Plattform bis hin zu Mythen rund um den Content – es ist an der Zeit, einen Blick auf die Realität zu werfen.

Der Einsatz von Social Media im Marketing hat stark zugenommen und sollte auch weiterhin ein wichtiger Bestandteil jeder erfolgreichen Marketingstrategie sein. Die Technologie hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt, insbesondere durch die Künstliche Intelligenz (KI). Dadurch hat sich auch im Social-Media-Marketing einiges verändert.

Erfolg als UnternehmerIn ist keine reine Glückssache. Das richtige Denken und die positive Einstellung können den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen. Der Erfolg eines Unternehmers hängt nicht nur von seinen Fähigkeiten und seinem Wissen ab, sondern auch von seiner mentalen Einstellung.

In diesem Blogartikel werden wir uns intensiv mit Thema Mindset beschäftigen und wie das richtige Mindset Deinen Erfolg als UnternehmerIn beeinflusst. Du bekommst bewährte Strategien und Tipps, wie Du Deine Denkweise gezielt verbessern kannst, um Dein unternehmerisches Potenzial voll auszuschöpfen.

Threads ist die neue Social-Media-Plattform und gehört, wie Facebook, Instagram und WhatsApp, ebenfalls zu Meta. Seit Juli 2023 gibt es den Kurznachrichtendienst und seit Mitte Dezember in Europa. Threads ist der Plattform X, ehemals Twitter, ähnlich und wird aktuell von den NutzerInnen beinahe gehypt. Und das, obwohl sie ohne große Ankündigung auf den Markt kam.

Aber wird sich die Plattform langfristig am Markt etablieren?

In diesem Blogbeitrag schauen wir uns an, was Threads überhaupt ist, welche Funktionen die Plattform hat und was sie von X unterscheidet.

Social Media ist für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) keine Option mehr, sondern unerlässlich geworden. Egal, ob es sich um ein lokales Café, einen Online-Shop oder ein Dienstleistungsunternehmen handelt – das Potenzial der sozialen Medien zur Steigerung der Sichtbarkeit, des Engagements und der Konversionen ist enorm. Die sozialen Medien haben die Art und Weise revolutioniert, wie Unternehmen mit ihrer Zielgruppe in Kontakt treten.
Eine starke Online-Präsenz hilft KMUs, ihre Marke bekannt zu machen, ein breiteres Publikum zu erreichen und mit KundInnen auf einer persönlichen Ebene in Kontakt zu treten.

In diesem Blogartikel erfährst Du, wie Du Social Media für Deine Unternehmensziele einsetzen und wie Du langfristig Deinen Umsatz steigern kannst.

Die sozialen Medien entwickeln sich ständig weiter. Deshalb ist es unerlässlich, sich über die neuesten Social Media Trends zu informieren, um Deine Präsenz zu optimieren und den Erfolg Deiner Marke voranzutreiben. Luise Friedrich

In diesem Artikel geht es um die Social Media Trends für das Jahr 2024 und wie Du von den neuesten Entwicklungen profitieren kannst.
Von der wachsenden Bedeutung von Videos über den Einfluss von Künstlicher Intelligenz (KI) bis hin zu User Generated Content (UGC) und der Privatsphäre sowie Datenschutz ist alles dabei.
Denn das Ziel auf Social Media wird auch 2024 sein, Deine Reichweite zu vergrößern, die Kundenbindung zu stärken und letztendlich Deinen Umsatz steigern zu können.

Organisches Wachstum und Paid Social Media unterscheiden sich stark und bilden trotzdem ein gutes Team.
Was Du für welches Ziel nutzen solltest, erfährst Du in diesem Blogbeitrag.
Außerdem schauen wir genauer auf die Unterschiede zwischen organischem Wachstum und Paid Social.

Denn Du solltest Dir nicht einfach ein Profil anlegen und mit Anzeigen starten.

Vielen fällt es schwer, ihre Zielgruppe eindeutig zu definieren. Besonders zu Beginn der Selbstständigkeit. Sie empfinden es eher so, als würden sie ihre potenziellen KundInnen einschränken. Dabei ist die Zielgruppen-Definition essentiell!
So kannst Du Dich an Personen richten, die sich für Dein Produkt oder Deine Dienstleistung interessieren könnten. Und im Idealfall zahlende KundInnen gewinnen.

In diesem Blogartikel geht es um die Zielgruppe, Buyer Persona und Du erfährst, wie Du überhaupt herausfindest, wer zu Dir und Deinem Angebot passt.