Mehr Reichweite auf Instagram

Mehr Reichweite auf Instagram – so geht’s

Erfahre, wie Du Deine Followerzahl erhöhst, mehr Engagement generierst und letztendlich mehr Reichweite auf Instagram bekommst.

Möchtest Du Deine Reichweite auf Instagram vergrößern und fragst Dich, welche Strategien wirklich erfolgreich sind?

Mit über 1 Milliarde aktiven NutzerInnen ist Instagram eine der größten Social-Media-Plattformen der Welt. Doch wie schaffst Du es, in diesem riesigen Ozean an Content hervorzustechen und kein kleiner grauer Fisch zu sein?

In diesem Artikel erfährst Du, wie Du Deine Followerzahl erhöhst, mehr Engagement generierst und letztendlich mehr Reichweite auf Instagram bekommst.

Darum geht es in diesem Blog-Beitrag:

Was ist der Unterschied zwischen Reichweite und Engagement auf Instagram?

Reichweite und Engagement sind zwei wichtige Kennzahlen im Zusammenhang mit Social-Media-Plattformen wie Instagram. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen den beiden Begriffen?

Reichweite:

  • Reichweite bezieht sich auf die Gesamtanzahl der einzelnen NutzerInnen, die einen bestimmten Beitrag oder eine Story auf Instagram gesehen haben.
  • Sie misst, wie viele verschiedene Konten mit dem Inhalt in Kontakt gekommen sind, unabhängig davon, ob sie den Beitrag aktiv geliked, kommentiert, gespeichert oder geteilt haben.
  • Die Reichweite gibt Aufschluss darüber, wie weit der Inhalt verbreitet wurde und wie viele Personen diesen gesehen haben.

Engagement:

  • Engagement bezieht sich auf die Interaktionen der NutzerInnen mit einem Beitrag. Das umfasst Likes, Kommentare, Speicherungen, Shares (Teilen) und Klicks auf den Beitrag.
  • Diese Interaktionen zeigen, wie stark die Community mit dem Inhalt interagiert und wie ansprechend der Beitrag für die Zielgruppe ist.
  • Ein höheres Engagement deutet darauf hin, dass der Inhalt für die FollowerInnen interessant ist.

Noch einmal zusammengefasst: Die Reichweite misst die Anzahl der Menschen, die einen Beitrag gesehen haben, während Engagement die Interaktionen und die aktive Beteiligung der NutzerInnen am Beitrag misst.

Beide Kennzahlen sind wichtig, um den Erfolg und die Wirkung Deiner Instagram-Präsenz zu verstehen und zu optimieren.

10 Tipps für mehr Reichweite auf Instagram

Um Deine Reichweite auf Instagram zu erhören, möchte ich Dir 10 effektive Tipps geben.

1. Instagram Lives mit Zielgruppenbesitzpartnern durchführen


Die fortschreitende KI ermöglicht immer besseren Content. Thematisch, sprachlich, optisch… Das Perfekte wird also zur Normalität. Das ist Deine Chance mit Deinen Ecken und Kanten, Deinen Besonderheiten zu glänzen. Betrachte Authentizität als Schlüssel, um Dich so zu zeigen, wie Du bist, und trete in direkten Austausch mit Deiner Community. Kein anderes Format bietet so viel Nähe zu Deiner Zielgruppe wie ein Live-Video.

Nutze dabei mit anderen Accounts, die Deine Zielgruppe teilen, für maximale Aufmerksamkeit und Reichweite.

2. Reels auf Instagram posten


Reels sind nach wie vor eines der reichweitenstärksten Content-Formate auf Instagram. Achte auf einen besonderen Twist, eine witzige oder besonders interessante Geschichte oder einen herausragenden Tipp. So wird Dein Beitrag häufiger angeschaut und weiterempfohlen. Eine gute Chance, um viral zu gehen!

Lies Dir hierzu gerne meinen Artikel zu Reels durch – dort bekommst Du außerdem 30 Ideen für Reels.
.
 

Reels und ihr Nutzen einfach erklärt und 30 Ideen

3. Instagram Beitrag zusammen mit anderen AutorInnen veröffentlichen

Nutze die Reichweite von Zielgruppenbesitzpartnern. Biete einen besonderen Mehrwert in Form von Wissen oder Unterhaltung und lade Co-Autoren dazu ein. Entwickelt gemeinsam einen unwiderstehlichen Beitrag als Reel, Karussell-Beitrag oder als Live und veröffentlicht es beide auf Euren Accounts. So wird die Community Deines Co-Autors auf Dich aufmerksam und lernt Dich kennen und ihr könnt voneinander profitieren.
Schau Dir zum Beispiel diese Live-Aufzeichnung mit mir und meiner Kundin an. Darin sprechen wir über die Kundengewinnung durch Social-Media.

4. Storysticker verwenden und zur Interaktion einladen


Die Verwendung von Storystickern ist eine smarte Strategie, um die Interaktion auf Deinem Account zu erhöhen. Denn der Instagram-Algorithmus belohnt hohe Interaktionen mit mehr Reichweite. Nutze die verschiedenen Sticker, um Deine FollowerInnen zum Mitmachen zu animieren und so die Sichtbarkeit deiner Inhalte zu steigern. Öffne dazu Deine Story und wähle das „Sticker Symbol“

Instagram Storysticker

5. Kommentiere täglich wertvolle Aussagen zu Beiträgen von BranchenführerInnen aus Deiner Nische


Deine Interaktion beschränkt sich nicht nur auf Deine eigene Community. Kommentiere zusätzlich Beiträge von Branchenführern in Deiner Nische. Deine Kommentare ziehen nicht nur die Aufmerksamkeit dieser Führungspersönlichkeiten auf sich, sondern auch die ihrer Communitys. Das ist eine einfache, aber effektive Methode, um Deine Sichtbarkeit zu erhöhen.

6. Effektive Nutzung von Hashtags

Hashtags sind auf Instagram eine wichtige Möglichkeit, Inhalte zu kategorisieren, zu entdecken und Reichweite zu erhöhen.

Nutze populäre und relevante Hashtags, die zu Deinem Inhalt passen. Das erleichtert es NutzerInnen, nach Inhalten zu suchen, die ihren Interessen entsprechen. Auch Unternehmen und Marken nutzen Hashtags, um ihre Markenbekanntheit zu steigern. Durch die Erstellung von eigenen Marken-Hashtags können sie NutzerInnen dazu ermutigen, ihre Produkte zu teilen oder an Aktionen teilzunehmen.

Geo-Hashtags

Bei Geo-Hashtags handelt es sich um eine spezielle Art von Hashtags, die sich auf den geografischen Standort eines Beitrags beziehen. Durch die Verwendung von Geo-Hashtags kannst Du Deine Inhalte für NutzerInnen sichtbar machen, die nach Beiträgen aus einer bestimmten Region suchen. Dies ist besonders nützlich für lokale Unternehmen, Events oder Orte, die ihre Sichtbarkeit in einer bestimmten geografischen Umgebung erhöhen möchten.

7. Anzeigen schalten

Ein bewährter Weg, Deine Zielgruppe zu erweitern, ist das Schalten von Anzeigen über den META Business Manager. Dadurch kannst Du sichergehen, dass Du die gewünschte Zielgruppe erreichst und Deine Anzeige nicht einfach, irgendwem ausgespielt wird.

Achte dabei auf überzeugenden Content oder lade zu einem Freebie oder Mini-Produkt ein, das die Zielgruppe neugierig macht und auf Dein Profil lockt.

Und das Beste: Eine gut durchdachte Anzeige kann ihre Kosten zumindest teilweise decken. Denn durch ein ergänzendes Angebot, einen „Upsell“, zu einem Mini-Produkt, kannst Du einen Teil der Ausgaben für Ads wieder erwirtschaften.

8. Pitche in Podcast Interviews und lade die HörerInnen auf Deinen Instagram-Account ein


Podcasts sind eine effektive Möglichkeit, neue AbonnentInnen und KundInnen zu gewinnen. Pitche für Interviews bei Podcasts, die Deine Zielgruppe ansprechen, und lade diese Hörer direkt zu Deinem Instagram-Account ein. Durch einen meiner Podcast-Interviews habe ich fast 100 neue AbonnentInnen und zahlreiche KundInnen gewonnen. Achte auf die Auswahl eines passenden Gesprächspartners, der die gleiche Zielgruppe hat wie Du.

9. Poste regelmäßig neue Inhalte und sei aktiv!

Teile regelmäßig ansprechende Inhalte, um Deine Präsenz aufrechtzuerhalten. Konsistenz hilft, Deine Reichweite zu steigern, da Algorithmen frischen Content bevorzugen.

Laufend neuen Content zu erstellen, raubt Dir den letzten Nerv?

Dann komm in die Content-Akademie!

Wir starten bald wieder. Dort lernst Du, wie Du Deinen Social-Media-Content für den gesamten Folgemonat in nur 2 Stunden erstellst. Trage Dich jetzt unverbindlich auf der Warteliste ein und hol Dir den Zugang früher als alle anderen und profitiere von genialen zusätzlichen Vorteilen.

10. Optimiere Dein Profil

Das Optimieren Deines Instagram-Profils ist entscheidend, um eine positive Präsenz auf der Plattform zu schaffen, mehr FollowerInnen zu gewinnen und Deine Inhalte einer breiteren Zielgruppe zugänglich zu machen.

Darauf solltest Du beim Erstellen Deines Instagram-Profils achten:

  • Dein Profilbild: Verwende ein klares und ansprechendes Profilbild, das Deine Persönlichkeit oder Dein Markenimage repräsentiert.
  • Dein Benutzername: Dein Benutzername sollte leicht zu merken und mit Deinem Profilinhalt in Verbindung stehen.
  • Bio: Verfasse eine prägnante und interessante Bio, die Deine Persönlichkeit, Interessen und den Zweck Deines Accounts vermittelt.
  • Kontaktinformationen: Füge relevante Kontaktinformationen hinzu, wenn Du Dein Unternehmen oder Dienstleistungen bewirbst.
  • Verlinkungen: Füge Verlinkungen zu Deiner Website hinzu, um Deine Online-Präsenz zu stärken.

So kannst Du sicherstellen, dass Dein Instagram-Profil ansprechend, informativ und für BesucherInnen leicht verständlich ist.

Fazit

Mit diesen 10 Tipps kannst Du Deine Reichweite auf Instagram nachhaltig vergrößern und mehr FollowerInnen gewinnen. Teste sie aus und schaue regelmäßig in die Insights, um zu sehen, welche Inhalte besonders gut bei Deiner Zielgruppe ankommen.

So kannst Du Deinen Content laufend optimieren und Deine Reichweite erhöhen.

Lerne, wie Du Deinen Social-Media-Content für den gesamten Folgemonat in nur 2 Stunden erstellst. Trage Dich jetzt unverbindlich auf der Warteliste der Content-Akademie und hol Dir den Zugang früher als alle anderen und profitiere von genialen zusätzlichen Vorteilen.

Ich will all diese Vorteile! 

Social Media ist ganz einfach, wenn man weiß, wie! Hole Dir Inspirationen auf meinem Instagram Account und folge mir, um keine Tipps zu verpassen: